17.11.2016, 14:05 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Wo wohnt Beate? Schwiegertochter gesucht 2016: Beschädigt RTL Beate?


Berlin.  „Schwiegertochter gesucht“ ist auch 2016 das Format für und mit Beate Fischer. Doch zunehmend wachsen die Zweifel, ob die Regie den wahren Star des Formats nicht beschädigt.

Beate Fischer ist der unumstrittene Star von „Schwiegertochter gesucht“ - auch in der zehnten Staffel 2016. Aber wer ist Beate wirklich? Wie kam sie zu Vera Int-Veen? Welche Kandidaten hat sie schon getroffen? Ein fortlaufender Blog zu einem der einflussreichsten Sendergesichter von RTL. (Schwiegertochter gesucht 2017: Vera Int-Veen besucht mit Beate das Grab von Mutter Irene)

„Schwiegertochter gesucht“: Beschädigt RTL die Marke „Beate“?

Beate Fischer ist das Gesicht von „Schwiegertochter gesucht“. Glücklos in der Liebe, auf Facebook angefeindet und von Vera Int-Veen zum Besten gehalten, verschmolz die bayrische Jungfrau über Jahre mit ihrer Opferrolle. Der wahre Partner im Leben von Beate war am Ende vielleicht doch ihre Mutter Irene; und dass RTL den beiden im vergangenen Jahr ein eigenes Spin-off schenkte, verstärkte diesen rührenden Eindruck noch. Schleichend setzt seit einiger Zeit ein Imagewandel ein: Um in der Show zu bleiben, muss Beate am Ende jeder Staffel die Romanze platzen lassen. Die „Schwiegertochter“-Regie macht diese notwendige Abweisung zum Konzept: Immer mehr drängt RTL Beate in die Rolle der gehässigen Bachelorette. Ihre Gegenwart lobt sie als Preis fragwürdiger Challenges aus; und statt Rosen zu verteilen, drückt Beate den Verlierern des Liebeswerbens schlappe Ballons in die Hand oder schubst sie ins Wasser. Die Frau, mit der man mitfühlen musste, als Karikatur der grausamen Dating-Queen. („Ich wurde zur Hassfigur“ – So erlebte die Kandidatin Kathrin „Hochzeit auf den ersten Blick“)

„Schwiegertochter gesucht 2016“ fällt aus – was war los?

Skandal! RTL lässt am Sonntag, 13. November 2016, sein Premium-Format ausfallen. Mit Smileys, die Abbitten und Betroffenheit signalisieren, twittert RTL: „Schwiegertochtergesucht muss heute wg Starkregen und Rennunterbrechungen #F1 #BrazilGP ausfallen. Kommenden So geht’s weiter. Sorry!“ Motorsport statt wahrer Romantik? Mit RTL geht‘s bergab! (Auf Facebook machte Schwiegersohn Ingo sich nach der Meldung Luft – löschte seinen Post aber bald wieder)

Beate Fischer: Ohne sie ist „Schwiegertochter gesucht“ nicht denkbar

Selbstverständlich ist Beate Fischer auch 2016 wieder mit von der Partie. Für RTL ist Beate, die ihren privaten Kosmos samt Mutter, Vater und Schoßhunden längst auf weitere Reality-Formate ausgeweitet hat, unverzichtbar. Einziger Schönheitsfehler: Anders als das DSDS-Maskottchen Menderes Bagci ist Beate nicht in jeder Staffel ihres Heimatformats dabei gewesen. Kaum zu glauben, dass es auch mal ohne sie ging. (Schwiegertochter gesucht 2016: Die Wahrheit über Beate und Irene)

Beate Fischer auf Facebook

„Wo ist der Tsunami, wenn man ihn braucht?“, steht unter dem Post zu Beate Fischers Thailand-Trip. Die Follower des Facebook-Accounts zur RTL-Show pflegen einen robusten Humor, wenn es um Beate Fischer und ihre Kuppelkollegen geht. RTL verweist bei Nachfragen auf seine Netiquette, hat aber kein Problem damit, dass Beate regelmäßig als eklig, hässlich und „strunzen blöd“ bezeichnet wird: „Beate, rasier dich mal, dann bist du zwar nicht schöner, aber es wäre schon mal ein Anfang! Bäääääähhhhhhpfuiii!“ Wer schon auf deroffiziellen Seite von „Schwiegertochter gesucht“so niedergemacht wird, braucht kein eigenes Facebook-Profil mehr. Seiten, die bei Facebook unter dem Namen von Beate Fischer laufen, sind deshalb auch Fakes. Das gilt laut RTL sowohl für diesenFacebook-Auftritt, auf dem Beate Fischer angeblich in Eigeninitiative einen Mann sucht, fürdiese Facebook-Seite, auf der „Beate“ versaute Verse reimt und Gewinnspiele auslobt,sowie für diesesFacebook-Profil, das sich zu Unrecht „BeateFischerOfficial“ nennt.

Wo wohnt Beate Fischer aus „Schwiegertochter gesucht“?

Beate Fischers Beruf gibt RTL mit „Hotelangestellte“ an; Hotelbewohnerin trifft es wohl eher: In den letzten Staffeln von „Schwiegertochter gesucht“ wurde die Star-Kandidatin Beate Fischer mal in Alaska, dann auf Bali verkuppelt. Für ein Spin-Off reiste sie auch nach Indien und Japan. Diesmal erkundet sie gemeinsam mit ihrem Kollegen Ingo die touristischen Hotspots Thailands. Aber: Wo wohnt Beate, wenn sie nicht gerade mit einem RTL-Team in der Welt herumreist? Antwort: Im Bayrischen Wald. Und das ganz in der Nähe von Andy Borg. Im Special zur Jubiläumsstaffel 2016 vertraute er Vera Int-Veen an, dass er sogar schon mal zum Hause der Fischers gepilgert ist, weil seine Frau ein Autogramm haben wollte. (Svenja und die Fake-Konkurrentin: Wer ist das Postkartenmodel wirklich?)

Beate Fischer: die Nebenverdienste

Seit Jan Böhmermanns Verafake wissen wir, dass „Schwiegertochter gesucht“ seine Kandidaten mit einer schäbigen Kostenpauschale abspeist. Man muss Beate Fischer dringend wünschen, dass ihr Dauereinsatz sie in der Einkommensklasse hat steigen lassen. Wenigstens auf das Niveau von Vera Int-Veen, die in der Kuppelshow gewiss leichter ersetzbar ist als Beate. Immerhin: Inzwischen hat die werbetreibende Industrie das Star-Potenzial von Beate und ihrer Mutter Irene erkannt. Im vergangenen Jahr hat Müller Milch das Mutter-Tochter-Gespann für Joghurt werben lassen.(Wenn’s schee macht: Wie rechtfertigt Müller Milch die Zusammenarbeit mit dem TV-Format das hässlich macht?)

Welche Stabreime hat RTL schon für Beate Fischer erfunden?

Beate Fischer und ihre Mutter Irene wurden bei „Schwiegertochter gesucht“ und „Beate und Irene“ schon als drahtiges Damendoppel bezeichnet, als furchtlose Frauen, patente Paillettenträgerinnen, hoffnungsvolle Hobby-Detektivinnen, kesse Kosmopolitinnen, kontrastreiche Katholikinnen, kluge Kurzhaarträgerinnen, geblümte Globetrotter, solide Sandalenträgerinnen und als dynamisches Damenduo. Ausgerechnet der bekannteste Bezeichnung für den RTL-Star stammt allerdingt nicht vom Sender: Die Wendung „begabte Beate“ haben Boulevard-Journalisten ersonnen.(Beate Fischer: Mit dem Team von „Schwiegertochter gesucht“ beim Frauenarzt)

Ist Beate Fischer wirklich Single?

Ja, sagt die Pressemappe zu „Schwiegertochter gesucht 2016“. Und zwar „seit 2016“. Der Hinweis trägt dem Umstand Rechnung, dass Vera Int-Veen den Beziehungsstatus nach ihren Kuppelversuchen immer mal wieder auf „vergeben“ umsetzen muss - bis zum Casting-Aufruf für die nächste Staffel. 

Wie oft war Beate schon bei „Schwiegertochter gesucht“?

Seit 2009 zählt Beate Fischer zu den bekanntesten Sendergesichtern von RTL. Ihren ersten Auftritt hatte sie in der dritten Staffel von „Schwiegertochter gesucht“. Beate erkundete ihr zukunftiges Berufsfeld damals noch als ganz gewöhnliche Kandidatin und warb um den Schwiegersohn Jens. In der vierten Staffel (2010) besuchte sie Peer, ein Special desselben Jahres sah sie bei Schwiegersohn André. In Staffel 5, also im Jahr 2011, ist Beates aufgestiegen: Im Special „Jetzt sind die Frauen dran“ darf sie erstmals aus mehreren Bewerbern wählen; Kandidaten im Rennen um Beates Herz sind Stefan und Sven. Staffel 6 bleibt 2012 beim neuen Konzept: Jens, Sascha und Willy bemühen sich in einer weiteren Sondersendung um Beate. In Staffel 7 fliegt Beate 2013 nach Alaska um Katalogmänner zu daten, deren Sprache sie nicht versteht.  In der achten Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ flirtet Beate 2014 auf Bali mit Thomas. Vor Staffel 9 (2015) versucht Vera Int-Veen erfolglos, Beate mit Ingo, dem anderen Dauerkandidaten des Formats, zusammenzubringen. Gegen eine Beziehung spricht schon, dass Beate in diesem Jahr gar keine Zeit hat. Mit ihrer Mutter dreht sie gerade die Spin-off-Reise-Soap „Beate und Irene – Das hat die Welt noch nicht gesehen“. Weil das mit aufreibenden Trips nach Indien und Japan verbunden ist, darf Beate Fischer die eigentliche Staffel 9 (2015) dann wieder im heimischen Bayrischen Wald realisieren. Sie  verliebt sich in Stefan. Die Jubiliäumsstaffel 10 wird von RTL dann im All-Stars-Konzept inszeniert: In Thailand trifft Beate nich nur auf neue Liebesanwärter, sondern vor allem auf etliche Verflossene der bisherigen Staffeln von „Schwiegertochter gesucht“. (Ist Mutter Irene Schuld, dass Beate bei „Schwiegertochter gesucht“ erfolglos bleibt? Zur Analyse.)

„Schwiegertochter gesucht 2016“ als Livestream - ganze Folgen gratis in der Mediathek

Wer „Schwiegertochter gesucht 2016“ verpasst hat, kann die Show noch 30 Tage lang kostenlos über „TV now“ abrufen, das senderübergreifende Portal der RTL-Gruppe . (Ganze Folge: „Schwiegertochter gesucht 2016“ bei „TV now“.) Um die Sendung schon während der Ausstrahlung im Livestream zu sehen, ist ein kostenpflichtiges TV-now-Abo nötig, über das alle Sender der Gruppe freigeschaltet werden, also auch Vox, RTL II oder Toggo plus. Die ersten 30 Tage des Abos sind kostenlos, danach beträgt der monatliche Preis 2,99 Euro. Zahlende Kunden können hier auch die Folgen der Staffeln 7, 8 und 9 von „Schwiegertochter gesucht“ noch einmal ansehen.




5 Kommentare