18.12.2016, 20:03 Uhr zuletzt aktualisiert vor

„The Voice of Germany“ im Livestream „The Voice“ live im Stream sehen: Das Finale


Osnabrück. The Voice 2016: Jetzt fällt die Entscheidung! Am Sonntag, 18. Dezember 2016, findet das große Finale von „The Voice of Germany“ statt. Um 20.15 Uhr geht es auf Sat.1 los. So sehen Sie „The Voice“ live im TV und kostenlosen Live-Stream im Internet.

Welcher Coach von „The Voice of Germany“ 2016 stellt am Ende den Gewinner? Andreas Bourani, Samu Haber, Fanta 4 oder Yvonne Catterfeld? Die Entscheidung unter den besten vier Sängern der diesjährigen Staffel fällt im „The Voice“-Finale am Sonntag, 18. Dezember 2016, ab 20.15 Uhr. Hier erfahren Sie, wo Sie „The Voice of Germany“ im Livestream sehen können. (Peinliche The-Voice-Jury 2016: Sat.1 macht Bourani und Fanta 4 zu Clowns)

Das „The Voice“-Finale am Sonntag

Nur um die Stimme geht es bei „The Voice“ - damit werben die Macher der Musiksendung, in der die Jury in den Blind Auditions mit dem Rücken zu den Sängern sitzt und sie rein nach dem Gesang bewertet. Den Auditions folgten die Battles, dann ging es bei den „Hot Seats“ um das Halbfinale. Und jetzt wird es ernst: Das Finale von „The Voice of Germany“ steht an. Übertragen wird das Finale von „The Voice“ am Sonntag, 18. Dezember 2016, ab 20.15 Uhr auf Sat.1. Die Moderatoren von TVOG sind wie im letzten Jahr Lena Gercke und Thore Schölermann. Zwei Wechsel hat es in der Jury von „The Voice“ 2016 gegeben: Samu Haber ist zurück und ersetzt Rea Garvey und Yvonne Catterfeld übernimmt den roten Stuhl von Stefanie Kloß. Dazu kommen wieder Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier und Andreas Bourani als TVOG-Coaches. (Weiterlesen: Das ist die Jury von „The Voice“ 2016.)

„The Voice“ live im Stream bei ProSieben und Sat.1

Zuschauer können „The Voice“ live im Stream mitverfolgen. ProSieben und Sat.1 bieten auf ihren Internetseiten Livestreams zu ihrem TV-Programm an. Voraussetzung für die Nutzung des Angebots ist eine kostenlose Anmeldung bei „7Pass“. Mit der Registrierung können Nutzer das Streaming-Angebot der Sender 30 Tage kostenlos testen. Danach kostet der Abruf der Livestreams 2,99 Euro im Monat. 

Seit Kurzem bietet die Pro-Sieben-Sat.1-Gruppe zu ihren Sendern auch kostenlose Apps an, über die das Programm mobil abgerufen werden kann; dort ist „The Voice of Germany 2016“ im Livestream, aber auch als ganze Folge zum Nachsehen verfügbar. Hier geht‘s zu Sat.1 bei iTunes und bei Google Play, hier zu den Apps von Pro Sieben bei iTunes und Google-Play.

Ganze Folge von „The Voice“ nochmal sehen auf 7TV

Wer eine Sendung von „The Voice“ 2016 verpasst hat, kann sie jederzeit in der kostenlosen Mediathek von „7TV“ abrufen. Die nachträgliche Sichtung der Sendungen ist immer gratis. So können dort mit dem „7Pass“ auch ganze Folgen von „The Voice of Germany“ nochmal gesehen werden. Im Fernsehen gibt es jeweils in der Nacht nach den Erstausstrahlungen Wiederholungen von „The Voice“.  (Weiterlesen: Herzlos? Das ist neu bei „The Voice“ 2016.)


„The Voice of Germany“ ab 20. Oktober 2016, donnerstags auf ProSieben und ab 23. Oktober 2016, sonntags in SAT.1, jeweils um 20:15 Uhr.

0 Kommentare