23.10.2016, 09:43 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Yvonne Catterfeld neu bei TVOG „The Voice“-Jury 2016: Samu Haber ist zurück!


Osnabrück.  The Voice 2016: Mit großer Vorfreude wird die Rückkehr von Finne Samu Haber in die Jury von „The Voice of Germany“ erwartet. Am Donnerstag, 20. Oktober 2016 (20.15 Uhr), geht es mit der beliebten Musikshow wieder los. Wer sitzt in der „The Voice“-Jury 2016?

Ding Dong! Der Finne ist zurück! Mit Samu Haber sitzt bei „The Voice of Germany“ 2016 wieder der echte Sympathieträger in der Jury. Nach einer einjährigen Auszeit ersetzt Haber Rea Garvey als Coach in der „The Voice“-Jury. Neu dabei ist auch Yvonne Catterfeld, die den weiblichen Stuhl von Stefanie Kloß übernimmt. Michi Beck und Smudo sitzen ebenso wieder auf den roten Drehstühlen, wie Andreas Bourani. „The Voice“ 2016 läuft donnerstags auf ProSieben und sonntags auf Sat.1. Start der Blind Auditions war am 20. Oktober 2016 um 20.15 Uhr. (Weiterlesen: So sehen Sie „The Voice“ live im Stream.)

„The Voice“ 2016: Kann Samu Haber die Fanta 2 Michi Beck und Smudo schlagen?

Die sechste Staffel von „The Voice of Germany“ ist der dritte Start für Samu Haber bei der Castingshow. Sein Debüt gab der Frontmann von Sunrise Avenue im Jahr 2013. Nach seiner zweiten Staffel 2014 gab der beliebte Finne seinen Ausstieg bekannt, stellte aber schon damals eine Rückkehr in Aussicht. Nach seinem „Sabbatical“, wie Haber seine Auszeit nannte, das er unter anderem mit der krachend gescheiterten ProSieben-Castingshow „Die Band“ verbrachte, ist der Sänger jetzt zurück bei „The Voice“.

Seinen größten Konkurrenten hat Haber bereits ausgemacht: Die zwei von den Fantastischen Vier, Michi Beck und Smudo. Die Fantas gewannen ihre ersten beiden Staffeln: 2014 mit Charley Ann Schmutzler, 2015 mit Jamie-Lee Kriewitz, die für Deutschland beim „Eurovision Song Contest“ 2016 antrat und mit elf Punkten den letzten Platz belegte. Jetzt kämpft Haber als neuer alter TVOG-Coach gegen die Fanta 2. (Peinliche The-Voice-Jury 2016: Sat.1 macht Bourani und Fanta 4 zu Clowns)

Yvonne Catterfeld ist neu bei „The Voice of Germany“ 2016

Richtig neu bei „The Voice“ ist nur Yvonne Catterfeld. Die deutsche Sängerin macht 2016 bei der großen Suche nach der „besten Stimme Deutschlands“ mit. Catterfeld behauptet von sich selbst, „Voice“-Fan der ersten Stunde zu sein. „Ich hätte nie gedacht, dass ich selbst einmal auf einem der roten Stühle sitzen würde“, sagt sie. Jetzt ist es so weit: Nach der VOX-Sendung „Sing meinen Song“ übernimmt Yvonne Catterfeld jetzt den roten Drehstuhl von Stefanie Kloß von Silbermond. Kloß saß zwei Jahre lang in der „The Voice“-Jury. (Weiterlesen: Herzlos? Das ist neu bei „The Voice“ 2016.)

Als Coach bei TVOG freut sich Catterfeld schon darauf, „tolle erfrischende Stimmen zu hören, neben großartigen Kollegen zu sitzen und mit ihnen um die Talente zu kämpfen“. Gegen die Kollegen Haber, Bourani und Fanta 2 muss sich der einzige weibliche Coach in der Jury aber erstmal durchsetzen. (Lukas, Jesse, Julien Alexander: Wer ist weiter bei The Voice 2016?)

Andreas Bourani geht ins zweite Jahr als TVOG-Coach

Den vierten Platz in der Jury von „The Voice of Germany“ übernimmt wieder Andreas Bourani. Mit „Auf uns“ hat Bourani durch die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 den großen Durchbruch geschafft. Jetzt geht er bei ProSieben und Sat.1 wieder auf Talentsuche. In seinem ersten Jahr 2015 belegte er mit seinen beiden Talenten Ayke Witt und Tiffany Kemp die Plätze zwei und drei hinter Jamie-Lee von den Fanta 2. Jetzt soll also sein erster Sieg als TVOG-Coach her!

Die neue Kollegin Yvonne Catterfeld kennt Bourani bereits vom Tauschkonzert „Sing meinen Song“. Beide Musiker nahmen 2015 an der VOX-Show teil. Verzichten muss Bourani derweil auf Rea Garvey als Konkurrenten. Nachdem er sich in der vergangenen Staffel viel mit Garvey zoffte, ist Ersatz Samu Haber für ihn mehr der „brother from another mother“, wie er ihn nennt. Bourani und Haber verstehen sich super - und müssen bei „The Voice of Germany“ 2016 trotzdem gegeneinander um die besten Gesangstalente kämpfen.

Alles zu „The Voice of Germany“ 2016 gibt es auf unserer Themenseite.


„The Voice of Germany“ ab 20. Oktober 2016, donnerstags auf ProSieben und ab 23. Oktober 2016, sonntags in SAT.1, jeweils um 20:15 Uhr.

0 Kommentare