17.09.2016, 15:23 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Die vom Swarovski-Kristall?! Supertalent-Jury 2016: Wer ist Victoria Swarovski?


Berlin. Wer ist Victoria Swarovski? Beim „Supertalent 2016“ sitzt sie neben Dieter Bohlen und Bruce Darnell in der Jury – als Nachfolgerin von Inka Bause. Wer ist Victoria? Die von den Swarovski-Steinen?

Die Jury vom „Supertalent 2016“ hat ein neues Gesicht: Victoria Swarovski. Was muss man über die 26-Jährige Österreicherin an der Seite von Dieter Bohlen und Bruce Darnell wiessen?

Victoria Swarovski: Wer ist die Neue in der Jury vom „Supertalent 2016“?

Zum RTL-Star wurde die 26-Jährige Victoria Swarovski in der letzten Staffel von „Let‘s Dance“. An der Seite von Erich Klann schlug sie die Favoriten und ging als neunte Siegerin in die Formatgeschichte ein. Auf dem Parkett gelang ihr endlich der Sprung auf die große Bühne, die sie zunächst als Sängerin erobern wollte. Und das mit allen Mitteln. Mario Barth hat sie laut RTL noch im Teenager-Alter im Supermarkt angesprochen – und mit ihrer forschen Art tatsächlich einen Auftritt in seiner TV-Show erreicht. Vor drei Jahren veröffentlichte Swarovski dann sogar mit Kay One die Single „Beautiful“. Dass sie Nachkomme der milliardenschweren Kristall-Dynastie Swarovski ist, verschweigt die Künstlerin am Beginn ihrer Karriere und tritt diskret als Victoria S. auf. Inzwischen fühlt sie sich offenbar eigenständig genug, um unter ihrem vollen Namen in die Öffentlichkeit zu gehen. Und singen tut sie auch wieder. Nach dem „Let‘s Dance“-Sieg hat sie die Single „My Heart is Your Heart“ veröffentlicht. Es ist eine echte Muttertagsballade und Swarovski selbst zufolge der „wohl persönlichste Song, den ich je geschrieben habe“. (Menderes und Aneta weinen: Was war da los bei „Dance, Dance, Dance“?)

Wie hat Victoria Swarovski sich bislang bei RTL verkauft?

Die Skepsis gegenüber einer Millionärserbin mit Starambitionen hat Victoria Swarovski erstaunlich schnell zerstreut: Bei „Let‘s Dance“ präsentierte sie sich als ebenso herzliche wie unprätentiöse Tänzerin. Zu den Spannungsmomenten ihrer Staffel gehörte, dass Swarovski zunächst nur als begabte Dritte hinter den Favoriten Eric Stehfest und Jana Pallaske in die Show gegangen war. Erst im Endspurt erwies die Österreicherin sich als die Beste. Und das mit einem Finaltanz, der noch einmal ihren Sportsgeist bewies: Bei der selbst gewählten Tanzart nahm sie bewusst nicht ihre Glanznummer, sondern die Samba – mit der sie beim ersten Mal noch Probleme hatte. Fazit: Mit Victoria Swarovski sitzt eine Fighterin in der „Supertalent“-Jury. Und trotzdem hat sie genug Herz, um Bohlens grobe Gags zu konterkarieren. (Produktplatzierung? Das Angry-Birds-Spiel bei „Schlag den Star“)




Das Supertalent geht 2016 ín die zehnte Staffel. In 14 Folgen wählt die Jury, bestehend aus Dieter Bohle, Bruce Darnell und erstmals Victoria Swarovski das Talent von Sängern, Gauklern, Akrobaten. Dem Sieger winken 100.000 Euro und ein Auftritt in Las Vegas. Neu im Konzept ist beim „Supertalent 2016“ ein Publikumsjuror, der in Einzelfällen zu den Talenten Stellung nehmen darf.

0 Kommentare