26.03.2015, 17:45 Uhr

The Walking Dead Staffel 5 Wer stirbt im Finale? Rick? Carol? Daryl? Carl?


Osnabrück. Von Woche zu Woche wurde mitgefiebert, am kommenden Montag, 30. März, ist es dann endlich soweit, das Finale der fünften Staffel von „The Walking Dead“ flimmert über die Bildschirme. Und die Fans fragen sich: Wer stirbt? Wir schauen mit einem Augenzwinkern in die Zukunft.

Wer von der Stammbesetzung der ersten Staffel segnet im Finale von Staffel 5 von „The Walking Dead“ am 23. März das Zeitliche? Rick Grimes, Daryl Dixon, Glenn Rhee oder Carol Peletier? Hier ist unsere Prognose, wer von der Stammbesetzung (seit der ersten Staffel) Episode 16 „Conquer“ überlebt. (Worum geht‘s in Robert Kirkmans neuem Horror-Comic „Outcast“? Und wann kommt die Serie? Weiterlesen.)

Achtung, im Text folgen Ironie und Spoiler!

Rick Grimes

Funktion: Sheriff in Alexandria, Vater von Carl und Judith

Merkmale: neigt zu drastischen, diktatorischen Maßnahmen, seit Folge 13 ohne Bart

Lieblingssatz: Ich tue alles, um meine Familie zu beschützen. Abwandlung: Das habe ich nur getan, um meine Familie zu beschützen. Oder auch: Wir wissen, was getan werden muss und wir tun es.

Überlebenschance: hoch, lebt im Comic noch, ist Dreh- und Angelpunkt der Serie, könnte allerdings mal einen vor den Bug bekommen. Arm ab wie in den Comics? Nach dem Ausraster in Folge 15 vielleicht Verbannung aus Alexandria?

Daryl Dixon

Funktion: rekrutiert mit Aaron neue Mitglieder für Alexandria, Bruder im Geiste von Rick und Carol

Merkmale: schmutzig, jagt gern, misstrauischer Blick, seit Folge 14 wieder im Besitz eines Motorrades

Lieblingssatz: schweigt lieber

Überlebenschance: niedrig. Seine Geschichte ist erzählt: vom Außenseiter in der Gesellschaft zum geachteten Mitglied und wieder zurück, dazwischen noch zwei geliebte Personen verloren, was soll da noch kommen?

Auswirkungen seines Serien-Todes: Die Daryl-Fans haben einen Aufstand angedroht, wenn Daryl stirbt, daher wird es ein Spin-off (einen Ableger) der Serie geben. In dem Ableger spielt Daryl einen Zombie mit Gehirn und rettet die Welt. (Weiterlesen: AMC bestellt zwei Staffeln von neuer Zombie-Serie)

Glenn Rhee

Funktion: Anführer der Außenmissionen, neuer Sheriff in Alexandria?

Merkmal: immer korrekt, bewahrt sich seine Menschlichkeit, Mann von Maggie Greene, früherer Botenjunge

Lieblingssatz: Rick, das können wir nicht machen!

Überlebenschance: gering. Gerade auf dem Höhepunkt seiner Entwicklung wäre es interessant, ihn sterben zu lassen. Mit Glenn würde auch die letzte Stimme der Vernunft flöten gehen, Rick könnte seine „Ricktatur“ komplett ausleben. Außerdem stirbt er im Comic, wenn auch auf andere Weise… Ein heldenhafter Einsatz, der mit seinem Tod endet, wäre plausibel und gut zu verkraften.

Auswirkungen: Maggie dreht durch und bringt sich um, da nun ihre ganze Familie tot ist. Das dürfte die männlichen Fans weniger erfreuen, daher müssten in Staffel 6 neue Frauen zur Besetzung hinzukommen, dabei wichtig: rasierte Achseln, jederzeit! (Weiterlesen: Sechs Gründe, warum „The Walking Dead“ Mist ist)

Carol Peletier

Funktion: die nette Köchin von nebenan, in Wahrheit aber das Keksmonster; Wölfin im biederen Schafspelz

Merkmal: Terminatrix (weibliche Roboterform vom Terminator) seit Folge 1 von Staffel 5, Mutter der Gruppe, passt auf alle auf, verteidigt alle

Lieblingssatz in Staffel 5: Rick, Du musst XY töten! Aber auch: Willst Du mehr Kekse?

Überlebenschance: mittel. Ihr Tod wäre eine Überraschung, im Comic lebt sie längst nicht mehr, hatte aber auch eine komplett andere Rolle. Carol hat zwar Potenzial, die nächste Anführerin zu werden, aber seit Lizzies und Mikas Tod lässt sie niemanden mehr an sich heran und kann sich nicht genug den Bewohnern von Alexandria öffnen, um sie anzuführen. Daher wäre auch ein Schicksal als Einsiedlerin wie Morgan Jones für Carol denkbar.

Carl Grimes

Funktion: Sohn von Rick

Merkmal: erst nervig, jetzt blass, kaum Entwicklung in den vergangenen Episoden

Lieblingssatz/-wort: Daaaaad!

Überlebenschance: niedrig. Wird wie im Comic angeschossen, überlebt aber nicht, Rick dreht komplett durch und wird noch schlimmer als der Governor. Möglicherweise hat Schauspieler Andrew Lincoln das gemeint, als er in einem Interview sagte, die Serie werde am Ende von Staffel 5 vollkommen anders sein als sie begann. Die Macher müssen sie dann umbenennen in: The Walking Ricktator. Mit Baby Judith auf dem Arm...

Echte Spoiler für Folge 16 „Conquer“

Aber: Es kommt alles ganz anders, als alle denken. Die Produzenten von „The Walking Dead“ machen sich einen Spaß daraus, Hinweise auf die Comics zu geben, nur um dann in der Serie alles anders zu machen. Dass Glenn zum Beispiel einen Baseballschläger findet, mit dem er im Comic getötet wurde, deuten viele als Hinweis auf das Auftreten des neuen Bösewichts, Negan. Doch bedeuten muss das nichts.

Das ist ja für viele Fans der Spaß an „The Walking Dead“: die vielen Spekulationen und Querverweise auf die Comics. Daher lautet die ernst gemeinte Prognose für das Finale: Außer einigen nicht so relevanten Figuren wie Vater Gabriel und Sasha sterben nur Angreifer, die Wölfe, und einige Bewohner aus Alexandria. Die heiß geliebten Hauptcharaktere schaffen es in Staffel 6.

Im Promotion-Video vom Pay-TV-Sender Fox Deutschland wird immerhin angedeutet, dass Rick aus Alexandria rausgeworfen werden könnte und dass Daryl außerhalb der sicheren Mauern in Bedrängnis gerät. Kämpfe werden sicherlich im Vordergrund von Folge 16 stehen, das deuteten diverse Spoiler bereits an.

Auch die Spoiler, die auf der Facebook-Seite „The Spoiling Dead Fans“ veröffentlicht wurden, deuten an, dass niemand Wichtiges stirbt. Doch wirklich sicher ist nur eines: Die Antworten gibt es erst am kommenden Montag, 30. März, nach der US-Ausstrahlung auf Fox Deutschland ab 21 Uhr.

#TWDaufFOX - Sneak Peek Episode 16

Dreht Rick jetzt völlig durch oder hat er Recht? Wie es kommende Woche bei #TWDaufFOX weitergeht, bekommt ihr hier zu sehen! Noch mehr coole Videos zu #TWDaufFOX findet ihr im FOX ZOMBIE BUZZ: http://goo.gl/vN8JFg

Posted by FOX on Montag, 23. März 2015


Was sind eigentlich Spoiler?

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie: Spoiler entzweien die Fans. Der Begriff, der es auch in den deutschen Sprachgebrauch (abgesehen vom Spoiler eines Autos) geschafft hat, leitet sich ab vom englischen Wort „to spoil“, verderben. Der Begriff bezeichnet also eine Information, die eine wichtige Wendung in einer Serie, Film oder Buch verrät.

Wer zum Beispiel nicht weiß, dass eine bestimmte Person im Laufe der Handlung stirbt, ist natürlich über den Tod dann überrascht, wenn man es liest oder sieht. Doch manche Fans können es nicht abwarten, bis, zum Beispiel, die nächste Folge von „The Walking Dead“ ausgestrahlt wird. Daher wird oft über den weiteren Handlungsverlauf diskutiert, und sobald jemand die neue Episode gesehen hat, kann derjenige natürlich „spoilern“.

Wer mit Gleichgesinnten über die US-Serie „The Walking Dead“ diskutieren möchte, ist in der Facebook-Gruppe „The Walking Dead German Webfanside“ und auf der Fan-Seite The Walking Dead German Webfanside gut aufgehoben. Auf der gleichnamigen Fan-Seite gibt es auch immer aktuelle Infos.

0 Kommentare