Ihre Werbung hier?

Familie

Weiter zu Bramscher „Bürgerarbeiterinnen“ vor dem Aus?
Keine Förderung mehr

Bramscher „Bürgerarbeiterinnen“ vor dem Aus?  

Bramsche. „Ich möchte hierbleiben. Das ist mein Job“. Rebecca Pohl hilft als Bürgerarbeiterin bei der Betreuung der Jungen und Mädchen im Kindertreff Meyerei. Ob ihr Wunsch in Erfüllung geht, ist allerdings unklar. Ende des Jahres läuft das vom Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt aus. mehr



Weiter zu So leben Familien 2014 in Deutschland
Romantik oder Individualismus

So leben Familien 2014 in Deutschland  

Wiesbaden. Das eigene Lebensziel entscheidet mit darüber, ob man Kinder bekommt. Von der konventionellen Familie wenden sich viele Menschen in Deutschland ab. Doch in manchen Teilen der Bevölkerung hält sich die Tradition - nicht nur im konservativen Süden. mehr


Weiter zu Ein Drittel der Familien lebt nicht im klassischen Modell
Jeder zehnte will kinderlos bleiben

Ein Drittel der Familien lebt nicht im klassischen Modell  

Wiesbaden. Fast jede dritte Familie in Deutschland lebt nicht mehr nach dem klassischen Modell. 20 Prozent der Väter und Mütter waren im vergangenen Jahr alleinerziehend, zehn Prozent leben in nichtehelichen oder gleichgeschlechtlichen Partnerschaften. mehr


Weiter zu Die Botschaft zur Familiensynode
Das Schlussdokument im Wortlaut

Die Botschaft zur Familiensynode  

Rom/Osnabrück. Radio Vatikan hat die Schlussbotschaft der zweiwöchigen Bischofssynode in Rom in einer Arbeitsübersetzung veröffentlicht. Hier der Text im Wortlaut. mehr


Weiter zu Praktische Hilfe für Eltern kleiner Kinder
Kinderschutzbund Osnabrück

Praktische Hilfe für Eltern kleiner Kinder  

Osnabrück. Der Name ist schrecklich, die Ergebnisse aber außerordentlich erfolgreich. „Wir haben von Jugefa profitiert“, sagt die zweifache Mutter Katharina: „Meine Kinder sind aufgeblüht.“ Jugefa ist die Abkürzung für „Jugend- und Gesundheitshilfe in Familien mit kleinen Kindern“. mehr


Weiter zu Wenn in Bramscher Kitas das Personal krank wird
Letzte Lösung Schließung

Wenn in Bramscher Kitas das Personal krank wird   1

Hesepe. Eine Kindergartenleiterin, die am Eingang ihre Eltern fragen muss, ob sie nicht eine andere Betreuungsmöglichkeit sehen – besonders für berufstätige Eltern eine Horrorvorstellung. In Hesepe war es in dieser Woche wegen mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle so weit. Für Vertretungen gibt es strikte Vorgaben vom Land, bei Nichteinhaltung drohen rechtliche Konsequenzen. mehr


Weiter zu Pinkstinks-Feministen verkaufen rosa Ponys – für Jungs!
Weltmädchentag

Pinkstinks-Feministen verkaufen rosa Ponys – für Jungs!  

Berlin. Eigentlich wendet der Verein Pinkstinks sich gegen die Rosafizierung der Mädchenwelt. Zum Internationalen Mädchentag verkaufen die Feministinnen nun rosa Ponys – für Jungs. Pinkstinks-Aktivistin Stevie Schmiedel erklärt ihr Kuscheltier und das dazugehörige Buchprojekt. mehr


Weiter zu In Dörpen ist fast jeder zweite Spielplatz weg
Folgenutzung ohne Schnellschüsse

In Dörpen ist fast jeder zweite Spielplatz weg  

Dörpen. Für Dörpen ist weniger mehr. Die Gemeinde hat fast die Hälfte ihrer 29 Spielplätze gestrichen. 13 der insgesamt geplanten 14 wurden bereits abgebaut, drei bestehende mit naturnahem Charakter hingegen deutlich aufgewertet. mehr


Weiter zu Was ist eigentlich Attachment Parenting?
Weg vom Smartphone

Was ist eigentlich Attachment Parenting?  

Frankfurt/Main. Beim Attachment Parenting darf das Baby selbst bestimmen, was es braucht. Eltern sollen bei diesem Ansatz eine besonders enge Bindung zu ihrem Kind aufbauen. Wissenschaftlern zufolge macht das den Nachwuchs gelassener und psychisch stabiler. mehr


Familie

Alles rund um die Familie

Neue OZ bei Facebook


Lesen Sie, was die Region bewegt: Mit einem Abo Ihrer Wahl!

Digitale Produkte

Ob im Web oder als App für Smartphone oder Tablet – mit den digitalen Angeboten sind Sie immer und überall informiert.

Die Zeitung

Das Neuste aus Ihrer Region und der Welt – pünktlich zum Frühstück in Ihrem Briefkasten