28.10.2016, 18:12 Uhr

Elton John, Andrea Berg, Udo Lindenberg Staraufgebot in der Bremer Stadthalle


je Bremen. Rock-Legende Udo Lindenberg setzt noch eins drauf. Der Altmeister gibt Ende Mai gleich zwei Konzerte in der Bremer Stadthalle (ÖVB-Arena).

Mit der Show „Udo Lindenberg Live – Stärker als die Zeit“ gastiert der 70-Jährige auch am Freitag, 26. Mai 2017. Der Auftritt am Sonnabend, 27. Mai, ist bereits ausverkauft.

„Die ÖVB-Arena gehört zu den wenigen Arenen Deutschlands, in denen Lindenberg ein Zusatzkonzert gibt“, sagt Hallenchef Peter Rengel. Lindenberg selbst wird wie folgt zitiert: „Bin entzückt. Verneigung. Zieh meinen Hut! Yeah! Die Panik-Musikanten kommen zwei Mal in die Hammer-City. Das ist ja die Liebeserklärung der Bremer an die Panik.“

Auftakt mit den Böhsen Onkelz

Der Hamburger Schlapphut-Träger beschließt Ende Mai 2017 die Konzertsaison in der bis zu 14.000 Besucher fassenden ÖVB-Arena, die in knapp drei Wochen von Gonzo, Pe, Stephan und Kevin (den „Böhsen Onkelz“) am Mittwoch, 16. November, eröffnet wird.

Elton John am 18. November

Zwei Tage später schlägt dann Elton John seichtere und leisere Töne an. Der gibt am Freitag, 18. November, sein einziges Konzert in Norddeutschland. Sir Elton, mittlerweile 69 Jahre alt, nimmt die Fans mit auf eine zweistündige Reise in Vergangenheit und Gegenwart.

Auf John folgt Garrett

Nur ein paar Tage später – am Mittwoch, 23. November – präsentiert Star-Geiger David Garrett sein neues Album „Explosive“ und „wird dabei erstmals auf einer sich drehenden Plattform performen“, heißt es.

Peter Maffay kommt mit Tabaluga

Die Mischung stimmt. „Wir haben hier die komplette Bandbreite an Künstlern, die allesamt in den aktuellen Verkaufscharts ganz weit oben stehen“, sagt Rengel. „Da ist für jede Altersklasse etwas dabei.“ So kommt am 2. und 3. Dezember mit Peter Maffay erneut ein Altmeister in die Halle – natürlich mit „Tabaluga“, „Arktos“ und Co. Mit der „Night of the Proms“ gastiert am Sonntag, 18. Dezember, ein weiterer Klassiker auf der Bürgerweide. Vier Tage zuvor (14. Dezember) steht die nach dem Schwert des mythischen Königs Artus benannte Rockoper „Excalibur“ auf dem Terminplan.

Letzte Musikschau der Nationen

Ende Januar geht es weiter – mit der Abschiedsvorstellung der „Musikschau der Nationen“ nach mehr als 50 Jahren. Das letzte Blasmusikfestival unter Regie des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge steigt vom 27. bis 29. Januar. Schlagerstar Andrea Berg wird am Freitag, 10. Februar, in Bremen erwartet. Einen Monat später (Mittwoch, 8.März) machen die Hip-Hop-Urväter „Die Beginner“ auf ihrer Deutschland-Tour an der Weser Station. Das Trio um Werder-Fan Jan Delay alias Eizi Eiz legt um 20 Uhr los.

Casper, Sarah Connor, Ina Müller

Es folgen Rock-Rapper Casper (17. März), Sarah Connor mit einem Zusatzkonzert ihrer „Muttersprache“-Tournee am 19. März und „Quasselstrippe“ Ina Mülle am 31. März. Fest verplompt in der ÖVB-Arena sind die Auftritte der Punkrockband „Broilers“ am 13. April, von Singer-Songwriter Tim Bendzko (2. Mai) und DJ Bobo (6. Mai).

Halle 7 aufgerüstet

Akustisch aufgerüstet geht laut Rengel Halle 7 in die neue Konzertsaison. Die kleine Schwester der Arena fasst bis zu 7000 Besucher. Eingecheckt hat unter anderem die Kölner Rockband „AnnenMayKantereit“. Das Quartett um Sänger Henning May (der mit der markanten rauen Stimme) kommt am 11. April. Beginn: 18.30 Uhr.

Übrigens: Für fast alle Konzerte gibt es noch Karten. Nur der Auftritt vom Udo Lindenberg am 27. Mai ist, wie erwähnt, ausverkauft.


0 Kommentare