10.09.2012, 14:01 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Kürbisse in allen Farben Kürbisfest auf dem Hof Keck in Menslage-Hahlen

Patrick Keck freut sich auf viel Besucher seines siebten Kürbisfestes.Patrick Keck freut sich auf viel Besucher seines siebten Kürbisfestes.

Menslage. Zu seinem inzwischen siebenten Kürbisfest lädt der Hof Keck in Menslage-Hahlen an der Antener Straße 3 am 16. September von 11 bis 18 Uhr ein. Außer rund 5000 frisch geernteten Kürbissen in allen Formen und Farben erwarten die Besucher über 25 Aussteller, die ihre landwirtschaftlichen Produkte, Tiere, Handarbeiten, Schmuck und Floristik sowie Gartentechnik präsentieren.

„Ich wollte immer schon ein Kürbisfest machen. Deshalb habe ich in meiner Jugend auf einem Pottstück zwei Tüten mit Kürbiskernen ausgesät“, erinnert sich der 21-jährige Patrick Keck an die Anfänge seiner Kürbisleidenschaft. Zunächst veranstaltete er kleine Erntefeste in der Garage und erzielte damit eine große Resonanz. In den folgenden Jahren kamen immer mehr Kürbisse hinzu.

Die Sorten mehrten sich, und der Landschaftsgärtner experimentierte mit verschiedenen Verstäubungen auf einem Acker, sodass die einzelnen Exemplare teilweise recht originell aussahen. Heute mischen sich die Kürbisse auf einem Hektar in großer Vielfalt untereinander. So kann ein Speisekürbis auch plötzlich mit Warzen geschmückt sein.

Eigentlich finden sich unter seinen Tausenden Kürbissen so ziemlich alles Sorten. Vom exotischen Hokkaido über den Kalebassen-Kürbis bis zum beliebten Speisekür „Roter Zentner“ ist so ziemlich alles dabei. Zum breiten Spektrum gehören auch Muskatkürbisse für die Zubereitung delikater Suppen sowie Flügelkürbisse und Bischofsmützen, die sich effektvoll dekorieren lassen. Grün-weiß leuchtet der Sweetdumping aus der Fülle der geernteten Früchte heraus. Für das aktuelle Kürbisfest hat Patrick Keck extra eine Wiese neu angelegt und sie mit Sonnenblumen umrandet. Hier werden sich nicht nur die Gäste, sondern auch die Aussteller mit ihren Tiroler Delikatessen, Handarbeitsständen, Gewürzen, Trockenfrüchten, Schmuck aus altem Silberbesteck, Obst und Gemüse, Gartentechnik und den Artland Alpakas wohlfühlen. Die Besucher dürfen sich ebenso auf Naturkränze, beleuchtete Bilder, Vogelvillen, Grußkarten, Teddybären, Kurzgeschichten, Tiffanyarbeiten, schmackhafte Oliven und auf Wurstwaren freuen.

André Köster aus Berge gestaltet mit seiner Kettensäge Skulpturen aus Holz. Eine spannende Aktion, die man sich nicht entgehen lassen sollte. In den Festzelten gibt es eine große Kaffeetafel mit selbst gebackenen Kuchen. Wer möchte, kann auch Kürbismarmelade und leckeres Kürbisbrot mit nach Hause nehmen. Ab 15 Uhr führt die Schockländer Volkstanzgruppe aus Bippen folkloristische Tänze auf. Für musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein Evenkamp, während die Alttraktorenfreunde Berge-Hekese ihre schönsten Modelle ausstellen. Die Kinder dürfen sich auf der Hüpfburg vergnügen und leckeres Eis schlecken. Wer sich kulinarisch stärken möchte, findet ein reiches Angebot an den Imbiss- und Getränkeständen. Patrick Keck und seine Familie hoffen nun auf heiteres Wetter und viele Sonnenstrahlen, damit ihre Kürbisse gut zur Geltung kommen.


0 Kommentare