21.11.2010, 15:57 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Hundert Prozent für leuchtende Sicherheit Im Leuchtkragen-Wettbewerb ist die 2a unangefochtene Spitze

Waren im vergangenen Jahr stets sichtbar und damit sicher: Den Schülern der Klasse 2a der Grund- und Hauptschule Wellingholzhausen gratulierten Helmut Nolte, Vorsitzender der Verkehrswacht, Schulleiter Markus Westermeyer, Frank Wienke, Kreissparkasse Melle, Annette Fangmeyer, Polizeikommissariat Melle, und natürlich Klassenlehrerin Elisabeth Lumme (hinten von links). Foto: Petra RopersWaren im vergangenen Jahr stets sichtbar und damit sicher: Den Schülern der Klasse 2a der Grund- und Hauptschule Wellingholzhausen gratulierten Helmut Nolte, Vorsitzender der Verkehrswacht, Schulleiter Markus Westermeyer, Frank Wienke, Kreissparkasse Melle, Annette Fangmeyer, Polizeikommissariat Melle, und natürlich Klassenlehrerin Elisabeth Lumme (hinten von links). Foto: Petra Ropers

Wellingholzhausen. Wer leuchtet, wird vor allem in der dunklen Jahreszeit viel besser gesehen. Ihre reflektierenden Leuchtkragen haben die Schüler der Klasse 2a der Grund- und Hauptschule Wellingholzhausen deshalb immer dabei – und das bereits seit einem Jahr.

Unter dem Motto „Sichtbarkeit bringt Sicherheit“ statteten Polizeikommissariat und Verkehrswacht Melle mit finanzieller Unterstützung von Stadt und Kreissparkasse Melle im vergangenen Jahr insgesamt 24 erste Klassen mit den reflektierenden Kragen aus. Doch die nützen zu Hause an der Garderobe natürlich wenig.

Ein kleiner Wettbewerb erhöhte deshalb für alle Erstklässler den Anreiz, den Leuchtkragen täglich überzuziehen – und den gewann die Klasse 2a aus Wellingholzhausen mit Bravour.

Dreimal machte Annette Fangmeyer vom Polizeikommissariat Melle ihre Runde durch Stadtteile, um alle teilnehmenden Klassen zu überprüfen. Dabei hatten in der Klasse von Lehrerin Elisabeth Lumme stets alle 23 Jungen und Mädchen ihre Leuchtkragen dabei. Mit 100 Prozent setzte sich die jetzige 2a unangefochten an die Spitze und lag zudem weit über dem rechnerischen Durchschnitt von 69 Prozent. Doch auch die 2b der Grundschule Westerhausen mit 98,55 Prozent und die 2b der Grundschule Riemsloh mit 98,33 Prozent haben sich den begehrten Preis mehr als verdient.

Denn für ihren Eifer im Dienste der eigenen Sicherheit sind alle drei Klassen eingeladen in das Wintermärchen „Karlson vom Dach“ der Waldbühne Melle. Natürlich kommen nach der Auszeichnung die Kragen nicht in die Ecke.

In Wellingholzhausen ist der Anblick der reflektierenden Kragen längst selbstverständlich geworden: „Die Kinder achten schon gegenseitig darauf, dass jeder seinen Leuchtkragen trägt“, freute sich Elisabeth Lumme gemeinsam mit Schulleiter Markus Westermeyer.

Unterdessen ging die Aktion nach den Herbstferien bereits in die nächste Runde. Erneut wurden rund 500 Leuchtkragen an den Grundschulen im gesamten Stadtgebiet verteilt.

Für die jetzigen Zweitklässler ist das natürlich eine Herausforderung: „Ihr seid jetzt ein Ansporn für die Kleinen“, betonte Helmut Nolte, Vorsitzender der Verkehrswacht.


0 Kommentare