14.06.2012, 15:15 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Das Mittagessen selbst angeln Eröffnung eines neuen Angelparks in Wallen


Alfhausen. Am Samstag, 16. Juni, eröffnet im Alfhausener Ortsteil Wallen ein neuer Angelpark unter der Leitung von Jürgen Wellmann.

Interessierten Anglern stehen hier ein sogenannter „Kiloteich“ und ein gemischter Teich zur Verfügung. Der 550 Quadratmeter große Kiloteich ist mit Regenbogen- und Lachsforellen zwischen 300 und 2000 Gramm bestückt. Dem Angler steht es frei, wie lange er angelt, denn er bezahlt am Ende pro Kilo Forelle. Das Kilo liegt bei sechs Euro.

In dem 1800 Quadratmeter großen gemischten Teich können Regenbogen- und Lachsforellen, aber auch Stör, Barsch und alle Karpfensorten geangelt werden.

Der Angler zahlt für sechs Stunden und maximal zwei Routen 15 Euro.

Nach der Zahlung werden zum Fischgrundbestand weitere drei Kilogramm Fisch hinzugeben. Der Bestand im Teich variiert dementsprechend nach Anzahl der Kunden, der Grundbestand ist jedoch immer gegeben.

Ab 6 Uhr morgens kann geangelt werden. Für den „Feierabendangler“ gibt es ein besonderes Highlight. Da beide Teiche mit Laternen ausgestattet sind, kann auch am Abend problemlos geangelt werden.

Des Weiteren stehen dem Angelfreund ausreichend Sitzgelegenheiten und Holzhütten, in denen man sich bei Regen aufhalten kann, zur Verfügung.

Nach telefonischer Bestellung können Kunden auch Fisch bestellen, ohne ihn selbst zu angeln.

Informationen: Jürgen Wellmann, Bersenbrücker Straße 5, Alfhausen, Telefon 0170/ 5806329, E-Mail: info@wellzeh.com.


0 Kommentare