21.04.2009, 22:00 Uhr zuletzt aktualisiert vor

Ersten Schießstand mit Strohballen gesichert

Vor 50 Jahren wurde auch in der Gemeinde Melstrup eine Schützengilde ins Leben gerufen. Vom 24. bis zum 26. April feiern die Einwohner mit vielen Gästen das goldene Vereinsjubiläum. Die aus diesem Anlass erstellte Chronik spiegelt auf 120 Seiten die Geschichte des Melstruper Schützenwesens wider.

Am 3. Dezember des Jahres 1959 gründeten 48 ortsansässige Männer den Schützenverein und wählten Heinrich Grote zum ersten Vorsitzenden. Erster Oberst wurde Anton Spellbring. Auf dem Festplatz Hofstelle Grote errichtete man einen Schießstand und sicherte ihn mit Strohballen ab. Geschossen wurde mit Luftgewehren.

Gefeiert wird nach wie vor am Samstag und Sonntag. „Am Samstagabend wurde das Fest rechtzeitig beendet, um den Sonntagspflichten rechtzeitig nachkommen zu können“, berichtet der Chronist. Als erstes Königspaar nahmen Ignatz Bröker und Susanna Spellbring auf dem Schützenthron Platz. Heiner Rump und Maria Knoop bildeten das erste Kinderkönigspaar. Georg Sundmacher und Anna Kaiser, die im Jahr darauf Königskette und Krone übernahmen, sind das älteste lebende Regentenpaar.

Ende der 60er-Jahre begann der Vereinsvorstand, sich Gedanken über einen neuen Schützenplatz und eine moderne Schießanlage zu machen. Auf einem Grundstück westlich der Bahn wurde 1969/1970 ein Schützenhaus errichtet. Vor fünf Jahren schuf sich der Verein das derzeitige Domizil „Dorftreff Melstrup-Schützenhalle“ mit Räumen und Einrichtungen, die allen neuzeitlichen Anforderungen entsprechen. Das neue Haus hat dem Schießsport weiteren Aufschwung gegeben.

Neben dem im Jahre 1969 gegründeten „Schießclub“ sind eine Damen-Schießgruppe und ein Jugendteam aktiv. Seit 1991 steht Hermann Kaiser als Vorsitzender an der Spitze des Vereins. Er kann sich auf eine engagierte Vorstandsmannschaft mit Oberst Wilhelm Eilers stützen, der seit 1987 im Amt ist.

Das Festprogramm beginnt am Freitag um 17.45 Uhr mit einem Gottesdienst, in dessen Rahmen die neue Fahne gesegnet wird. Danach geben die Tinner Jäger ein Konzert. Am Samstag nimmt das Festprogramm um 9.30 Uhr mit einem Frühschoppen seinen Auftakt. Im Mittelpunkt des Sonntagsprogramms, das um 12.45 Uhr mit dem Antreten beim Vereinslokal beginnt, stehen der große Festumzug mit mehreren Gastvereinen und ein Aufmarsch auf dem Schützenplatz.

Am Samstag um 20 Uhr spielt die Band „Silvermoon“ beim Jubiläums-Königsball. Am Sonntag bittet um 20 Uhr die Band „Sun Lights“ auf das Tanzparkett. Beim Jubiläums-Königsschießen am Samstagnachmittag geht es um die Nachfolge von Hans und Elisabeth Suren, die ein Jahr lang das Melstruper Schützenvolk regiert haben. Den großen Festumzug am Sonntag begleiten die Blaskapelle aus Wippingen und die Kolpingkapelle Lathen, der Spielmannszug Hase-lünne und die Tinner Jäger, die auch am Freitagabend die Ehrungen der Gründungsmitglieder, das gemütliche Beisammensein und die Vorstellung der Vereinschronik musikalisch begleiten.


0 Kommentare