Ihre Werbung hier?
Osnabrück will Deutsches Musikfest 2019 ausrichten 1 Copilot steuert in den Tod – Psychische Erkrankung? 14 Zehn Euro für den Osnabrücker Shuttle-Buddy Susanne von Garrel gegen den Kreis Osnabrück geht weiter

Hintergründe zur Flugkatastrophe


Aus der Region

Weiter zu Großauftrag für Papenburger Meyer Werft steht
Milliarden-Abkommen unterzeichnet

Großauftrag für Papenburger Meyer Werft steht  

Papenburg. Das größte Kreuzfahrtunternehmen der Welt, die britisch-amerikanische Carnival-Gruppe, hat bestätigt, dass sie zwischen 2019 und 2022 insgesamt neun Luxusliner bei der Meyer Werft in Papenburg und der italienischen Fincantieri-Werft in Auftrag geben will. mehr


Weiter zu „ÖPNV-Offensive statt Bürgerticket in Osnabrück“
Verkehrsgeograf Jürgen Deiters

„ÖPNV-Offensive statt Bürgerticket in Osnabrück“   1

Osnabrück. Nach Beerdigung der Pläne für einen fahrscheinlosen und umlagefinanzierten ÖPNV in Osnabrück, besser bekannt als Bürgerticket, werden Rufe nach mehr Service und Qualität im Stadtbusverkehr wieder lauter. Mit Prof. Dr. Jürgen Deiters fordert ein früherer Wirtschafts- und Verkehrsgeograf der Universität eine regelrechte „Angebotsoffensive“. mehr


Mehr aus der Region Osnabrück

Im Blickpunkt

Weiter zu Gerhard Schröder und Ehefrau Doris trennen sich
Nach 18 Jahren Ehe

Gerhard Schröder und Ehefrau Doris trennen sich  

Osnabrück. Die Ehe der Schröders steht offenbar vor dem Aus: Nach knapp 18 Jahren gehen Gerhard Schröder und seine Frau Doris Schröder-Köpf getrennte Wege, wie Medien berichten. Der-SPD-Altkanzler soll schon eine neue Wohnung in Hannover suchen. mehr


Weiter zu Tim Wiese im Video: Esse ein Kilo Fleisch am Tag
40 Kilo in zwei Jahren aufgebaut

Tim Wiese im Video: Esse ein Kilo Fleisch am Tag  

Osnabrück. Tim Wiese ist ein Mann der Extreme. Die Torwart-Karriere ist beendet. Nun stürzt sich der Ex-Fußballer ins Bodybuilding – und zwar mit allem, was er hat. Ein Kilo Fleisch isst Wiese täglich, um Muskelmasse aufzubauen. Im Video spricht er über die „Sucht“ Fitnessstudio. mehr


Weiter zu Saudi-Arabien greift im Jemen ein
Konflikt im Jemen

Saudi-Arabien greift im Jemen ein  

Sanaa. Der Bürgerkrieg im Jemen erreicht die nächste Stufe der Eskalation: Saudi-Arabien hat mit Verbündeten Luftschläge gegen die schiitischen Rebellen im Land begonnen. Die geben sich nicht geschlagen. EU und UN mahnen zur Zurückhaltung. mehr


Weiter zu Vorsätzlicher Absturz löst Trauma aus
„Schlimmste Art von Katastrophe“

Vorsätzlicher Absturz löst Trauma aus  

Münster. Ein mit Vorsatz herbeigeführter Absturz wie die Germanwings-Katastrophe in Südfrankreich löst nach Ansicht eines Experten ein extremes Trauma bei den Angehörigen aus. mehr


Weiter zu Abschied von „Musikantenstadl“-Erfinder Karl Moik
„Karl, der ganz Große“ ist tot

Abschied von „Musikantenstadl“-Erfinder Karl Moik  

Osnabrück. „Ich bin der Stadl“, pflegte er oft zu sagen. Mit Recht. Der legendäre „Musikantenstadl“ ist und war die TV-Idee von Karl Moik. Der Österreicher ist am Donnerstag im Alter von 76 Jahren im Landeskrankenhaus Salzburg gestorben. mehr


Weitere Nachrichten finden Sie hier

Weiter zu Bundesmusikfest 2019: Unbedingt bewerben

Bundesmusikfest 2019: Unbedingt bewerben  

Kommentar Osnabrück. Eine solche Chance bietet sich nicht oft. Die Stadt sollte keine Sekunde zögern und mit aller Energie und Sorgfalt eine glänzende Bewerbungsmappe einreichen. Das Musikfest wäre in vielerlei Hinsicht ein Gewinn für Osnabrück und die Region, meint unser Kommentator. mehr


Weiter zu Osnabrück will Deutsches Musikfest 2019 ausrichten
150000 Besucher erwartet

Osnabrück will Deutsches Musikfest 2019 ausrichten   1

Osnabrück. Osnabrück steht möglicherweise ein großes Spektakel ins Haus: Die Friedensstadt will sich um die Ausrichtung des Deutsches Musikfestes im Mai 2019 bewerben. Das Ereignis wäre in der Größenordnung mit dem Katholikentag von 2008 oder dem Landesturnfest 2012 vergleichbar. mehr


Weiter zu GMHütter Eisbahn schreibt erstmals kleines Plus
Sponsoring mehr als verdoppelt

GMHütter Eisbahn schreibt erstmals kleines Plus  

Georgsmarienhütte. Das hat beim Start des „GMHütte on Ice“-Zaubers vor vier Jahren niemand für möglich gehalten: Das inzwischen sechswöchige Eisbahn-Vergnügen im Oeseder Zentrum macht nach einem Minus von knapp 19000 Euro bei der Premiere jetzt sogar ein kleines Plus von 371 Euro – trotz bei jeder Auflage gestiegener Kosten, da in die Weiterentwicklung von Angebot und Service investiert wird. mehr


Mehr aus dem Ortsportal Osnabrück

  Bildergalerien

zu unseren Bildergalerien

Machen Sie mit

Bereichern Sie unsere Berichterstattung und laden Sie selbst einen Bericht oder Fotos zum Thema auf www.noz.de hoch!

Gehen Sie auf ein Ortsportal, hier können Sie Ihre Bilder und Beiträge direkt einstellen.

Politik

Mehr aus dem Ressort Politik

  Videos - Politik